Dienstag, 5. April 2016

.........mal wieder der Holmkasten vom rechten Flügel.

Nachdem Manfred am Wochenende zum Schleppen geblasen hatte, wurde der Jastrzab aus dem Winterschlaf geweckt und zum Platz gekarrt. Der erste Aufbau seit Ende August erforderte etwas Nachdenken, aber dann war das auch geschafft.
Also ran an die Leine. Wunderschöner Start und gleichmäßiger stabiler Schlepp ohne Nachtrimmen oder wesentliche Korrekturen.

Leider klappte das Ausklinken nicht wie geplant, das Seil kam nicht frei. Manfred klingte am Schlepper aus, da lag der Jastrzab schon auf dem Rücken. Sollte einem Kunstflugsegler ja nichts ausmachen.

Aber, zu hartes Abfangen mag der Flieger einfach nicht. Fast wieder im Horizontalflug klappte die rechte Fläche nach oben und verabschiedete sich vom Flieger. Der landete daraufhin mit der verbliebenen linken Fläche senkrecht im Erdbeerfeld.

Was war die Ursache? siehe oben! Trotz wesentlich stärkerer Umwicklung war das Biegemoment mal wieder größer als die Festigkeit der Wicklung:

von rechts

von hinten

Allerdings war der Rumpf weit weniger beschädigt als beim ersten Mal. Der weiche Boden einer Erdbeerplantage ist in diesem Fall doch einer steinigen Bergwiese vorzuziehen.
Dafür hat die noch mit dem Rumpf verbundene rechte Fläche mehr abbekommen.

Kommentare:

  1. Mann o Mann... glaube, du mußt ganz neue Flügelanschlüsse/Holme aufbauen(aber für beide Flügel). Sonst wirst du nie mal richtig damit fliegen können. wie wär's mit 'nem CFK-Vollstab durch den Rumpf und zwischen den Kiefer-Hauptholmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch meine erste Idee. Ich habe nur keine Vorstellung wie ich bei der vorhandenen V-Form und Vorwärtspfeilung einen gerade durchgehenden Verbinder noch nachträglich genau fluchtend ind die Flächen bekomme.
      Wahrscheinlich werde ich doch noch einmal einen überdimensional verstärkten Holmkasten probieren....

      Löschen
  2. schau mal bei Weißgerber (www.carbon-werke.com). der hat Flügelsteckungen/Rundstäbe, mit beliebiger V-Stellung für ca. 4 EUR Mehrpreis extra gefertigt.

    AntwortenLöschen