Freitag, 1. Januar 2016

Macka - Rumpfbau (Beplankung der Oberseiten))

Mit jeder Menge 2mm-Balsabrettern geht's weiter.

zuerst grob angepaßt. Dieser Bereich ging ohne Stückelung/Schäftung der Bretter zu bewältigen. Also 4 Bretter.
Dann ab in die Badewanne zum Wässern, um das Holz gefügiger zu machen. (Tip: laßt ab und zu mal ne Wanne Wasser für eure Herzensdamen ein)
 über Nacht dann um die Rumpfkontur gespannt, mußten die Bretter gefesselt und ungeduldig ausharren, zum Dehydrieren.
Alle 4 Teile wogen anschließend zusammen ca. 60g.
 und hier schon mal 2 Bretter positioniert und verleimt.
 wegen der besseren Zugänglichkeit in diesem BauStadium entschied ich mich, auch den Rumpfnasen-Bereich schon abzudecken. hier mußte ich das erste Mal Schäften.
Eben den letzte Flicken Balsa an der Schnauze eingesetzt. Bin gespannt, wieviel Spachtel da noch benötigt werden wird.

Demnächst:
nach dem Anpassen der Hutzen-Abdeckungen kann der Rumpf das erste mal von der Helling genommen werden. Bin schon auf das Gewicht gespannt. Damit wird die erste genauere Prognose für das zu erwartende Abfluggewicht möglich sein.

Kommentare:

  1. Werden die unteren/hinteren Rumpfgurte ohne Helling eingesetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. positiv.
      die Helling wäre definitiv im Weg. Hab den Rumpf heute von der Helling nehmen können. Mit der oberen Halbschale angeklebt ist alles ausreichend verwindungssteif.

      Löschen