Freitag, 1. Februar 2013

jetzt gehts weiter

So, jetzt geht der Bau von "dem kleinen roten" in die heisse Phase









 Die vordere Strebe passt ja ganz gut, aber die hintere
ist ziemlich daneben geraten!


Nach dieser Modfikation stimmt hoffentlich die EWD







Sieht doch schon ganz nett aus


 Ein riesen Höhenleitwerk und ein winziges Seitenleitwerk.
Ich bin gespannt wie der sich damit steuern lässt.



Ein Motor muß noch ausgesucht werden.

 Der Pilot hat scheinbar schon die Hosen voll. Man sieht es an den Klexen in der Kabine.



 Da ist schon mehr Platz wie in einem F3B-ler


Einen passenden günstigen Motor und Regler habe ich bei Wild-Technik.de gefunden




 Die Akkus müssen ganz vorne rein, damit der Schwerpunk einigermassen stimmt.

 Scheinbar ist das ein 4-Decker!


Nachdem sich der Pilot beruhigt hat, nimmt er schon mal "Ziel"
 Für das MG musste eine eigene Halterung angefertigt werden. Wenn man das, wie in der Bauanleitung beschrieben, einklebt, kann man den mittleren Flügel nicht mehr demontieren
Jetzt noch zu den Technischen Daten:
Spannweite: 1530mm
Länge: 1250mm
Höhe: 660mm!
Fluggewicht 4550g
Motor:  FHEM c63-54/14 von Wild-technik.de, Max 2450 W
Regler: 100 A
Akku: Hacker Top Fuel 20C-ECO-X 5000   2x3S
Propeller: 20x10 Holz
Preis:
Modell bei Schweighofer 239,-- €
Motor 93,-- €
Regler 97,-- €

Wenn das Wetter besser wird geht es zum Erstflug.
Sollte er den überleben wird es hier ein Video geben.

Bis demnächst
Gerhard K.

1 Kommentar:

  1. wegen der Steuerbarkeit mußt du dir keine Gedanken machen. Die Teile waren für den Kriegseinsatz projektiert, d.h. an die glückliche Landung dachte man sowieso nicht.

    AntwortenLöschen