Donnerstag, 25. August 2011

M.C. - wie groß ist ein 10m-Segler wirklich?


Jetzt wird's wirklich außergewöhnlich.
Gestern hatten alle Teilnehmer der "MCM - Happy Horror Tours" zum ersten Mal die Gelegenheit, ein 10 Meter - Modell (ARCUS im Maßstab 1:2) im Flug zu bewundern. Aufgrund der schieren Größe und des Gewichts (54 kg) war der Erbauer und Pilot Raffo dankbar, daß auch entsprechende Hilfe von den MCM'lern geleistet werden konnte.
Der Start erfolgte am Westhang, der eigentlich ein SW-Hang ist. Dieser stellt quasi eine gewaltige, trichterartige Düse dar, wie der Ausblick von der Hangkante zeigt (s.o.).

Der Flug war am Vortag schon von Raffo angekündigt worden, der Wetterbericht war offenbar entsprechend gut für das Vorhaben. um 15.45 h war es dann soweit.
Mit 3 Helfern wurden die 54 kg in den Trichter geworfen. Meine anfänglichen Bedenken - ich hielt die linke Fläche - schwanden, je näher der Flieger zur Hangkante getragen wurde. Er wurde immer leichter und leichter, und letzen Endes ging's auf Kommando "uno-due-tre-via" doch ganz problemlos ab in die Lüfte.

video

Das Flugbild ist nur noch ganz einfach als "gigantisch" zu bezeichnen. Beeindruckend auch die als sehr langsam anmutende Geschwindigkeit, mit der sich der ARCUS fortzubewegen scheint.
video

Hier ein sichtbar glücklicher Moment im Leben eines Modellfliegers:
Raffo (rechts mit erhobenem Daumen) hat seinen Sender an mich übergeben, und ich durfte seinen ARCUS fliegen. Manchmal ist es eben doch von Vorteil, wenn man "Modus 1" fliegt !

(Nota: alle Aufnahmen hier stammen von Frankie.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen